Angela Gangl

Leiterin geistiger Familienaufstellungen – Trainerin für geistige AufstellungsleiterInnen – Kundalini Yogalehrerin – Buchautorin

 

1979 kam ich auf diese wunderbare Welt. Meine ersten Erfahrungen mit Familiensystemen machte ich in einem sehr instabilen familiären Umfeld. Und wurde mit verschiedenen Themen konfrontiert. Man könnte also sagen, dass ich nicht unbedingt auf die Butterseite des Lebens gefallen bin. Allerdings hatte ich so die Möglichkeit, mich auf die Suche nach besagter Butterseite zu machen.
 
Mit einem Rucksack voller Fragen zog ich schon als 15-Jährige von daheim aus, um meinen eigenen Weg zu suchen.

Mit 21 Jahren ging ich für sieben Jahre ins Ausland.
 
Mit 26 Jahren war ein schwerer Fahrradunfall Anlass für eine Wende in meinem Leben. Ein Schädelbasisbruch mit Hirnriss bescherte mir einen längeren Spitalsaufenthalt, wo ich viel Zeit zum Nachdenken hatte. Das Ergebnis war, dass ich wieder nach Österreich zurückging.
 
Ein Berufswechsel zeichnete sich ab. Ich besuchte verschiedene Ausbildungen und entschloss mich dazu mich Selbständig zu machen. Heute kann ich aus tiefstem Herzen sagen, dass ich angekommen bin: Ich begleite Menschen auf ihrem Weg. Es gibt keinen schöneren Beruf für mich als diesen. Und ja, alle meine Ausbildungen waren wichtige Schritte um dahin zu kommen. Aber die stärkste Kraftquelle ist mein eigenes Leben, all die sogenannten Schwierigkeiten, die ich erlebt und überwunden habe. Ich fühle mich reich beschenkt durch diese Erfahrungen.

Und dafür danke ich meinen Eltern.